Blumen Pflegetipps

Rosenbote Bewertung
4.5 von 2032 Bewertungen


Was muss gemacht werden, damit die Schnittblumen möglichst lange halten?

Wir haben Ihnen hier einmal die wichtigsten Infos zur richtigen Pflege von Schnittblumen zusammengefasst. Denn die richtige Pflege ist extrem wichtig. Wenn Sie die folgenden Punkte beachten, dann werden Sie ganz sicher länger Freude an den gelieferten Blumen haben. Andersherum gilt, dass man bei Missachtung unserer Pflegetipps auch die taufrischesten Schnittblumen innerhalb von kürzester Zeit im wahrsten Sinne des Wortes hinrichten kann.

Sie benötigen eine saubere Vase

Die Vase sollte nicht nur optisch sauer sondern wirklich eher fast schon klinisch rein sein. Denn eine große Rolle bei der Haltbarkeit von Schnittblumen spielen Bakterien. Hier gilt je weniger Bakterien, desto besser. Ist die Vase spülmaschinensauber ist es gut, ist sie mit ein paar wenigen Tropfen Chlor gereinigt ist es besser. Tipp: Wer seine Blumen in ein Metallgefäß (z.B. eine Zinkvase) stellen möchte, der sollte unbedingt einen Glas- oder Kunststoffeinsatz verwenden.

Verwenden Sie die mitgelieferte Blumennahrung

Die Blumennahrung sorgt dafür, dass sowohl die Blumen als auch das Schnittgrün möglichst optimal mit Nahrung versorgt sind. Die Blumennahrung verhindert dazu das Bakterienwachstum in Ihrer Vase und verlängert das Leben Ihrer Blumen signifikant.

Das richtige Befüllen der Vase

Befüllen Sie die Vase mit kühlem Leitungswasser. Rosen mögen es, wenn Sie tief im Wasser stehen können (hohe Vase/viel Wasser). Gerbera hingegen bevorzugen es, wenn sie nicht tief im Wasser stehen, hier reicht eine Wassertiefe von ca. 5-10 cm. Tipp: Achten Sie darauf, dass sich immer ausreichend Wasser in der Vase befindet. Viele Stiele trinken insbesondere im Sommer so einiges weg!

Entfernen von Blattwerk

Unterhalb der Wasseroberfläche neigen Blätter durch eine beschleunigte Bakterienbildung dazu, schneller zu verfaulen. Ins Wasser ragende Blätter, ob von den Blumen oder vom Schnittgrün, sollten daher besonders sorgfältig entfernt werden, da sie das Leben Ihrer Blumen erheblich verkürzen.

Der richtige Anschnitt

Wenn nicht alle oben genannten Punkte so extrem wichtig wären, dann würden wir behaupten, dass das A und O bezüglich der Haltbarkeit von Schnittblumen ein „richtig“ durchgeführter Anschnitt ist. Daher möchten wir gerne dem richtigen Anschnitt unsere besondere Aufmerksamkeit geben. Vorab, wir benötigen ein scharfes, sauberes Messer.

Sauber muss es sein, damit die Stiele keine Bakterien abbekommen und scharf, damit die Stiele wirklich geschnitten und nicht gequetscht werden. Ein Quetschen würde dafür sorgen, dass die feinen Kapillargefäße kein oder nicht ausreichend Wasser durchließen, was wiederum zum „Schlaganfall“ unser Blumen führen würde. Verwenden Sie bitte daher aus oben genannten Gründen niemals eine Schere.

Rosen, Sonnenblumen, Lilien etc. verfügen über einen harten Stängel. Hier ist ein möglichst langer schräger Anschnitt notwendig. Bei Blumen, die einen weichen Stängel verfügen, wie beispielsweise Alstromerien, Calla, Amaryllis, Tulpen, Gerbera, etc. macht man besser einen beinahe geraden Schnitt.
Tipp: Auch wenn Sie 50 oder 100 Rosen geliefert bekommen haben, machen Sie sich bitte die Mühe und schneiden Sie diese einzeln, wie oben beschrieben, erneut an. Glauben Sie uns, der Fleiß lohnt sich.

Wasser auffüllen bzw. Wasser wechseln

Der Wasserstand in der Vase sollte möglichst konstant gleichmäßig hoch gehalten werden. Füllen Sie das Wasser in Ihrer Vase daher täglich nach. Und achten Sie, wie oben bereits erwähnt bitte darauf, dass der Wasserstand insbesondere im Sommer rapide sinken kann. Eine Blume hat Durst und viele Blumen in einer Vase sind gemeinsam noch durstiger. Tipp: Sollte sich im Laufe der Zeit das Wasser verfärben, dann wechseln Sie es bitte vollständig, da ansonsten die Kleinstteilchen die Blumenstiele verstopfen würden. Ein Blumenprofi führt an dieser Stelle gleich noch eine kleine Zwischenreinigung an der Vase durch und verwendet erneut Blumennahrung, versteht sich.

Der richtige Standort

Sicherlich wäre der beste Standort für Ihre taufrischen Blumen einer Ihrer Kellerräume. Denn im Keller ist es oftmals kalt und dunkel. Aber den Keller zu dekorieren ergibt wenig Sinn, es wäre einfach zu schade für die schönen Blumen (lach). Es sollte dennoch möglichst ein schattiges, leicht kühles Plätzchen gefunden werden, wenn man die Haltbarkeit zum Positiven hin beeinflussen möchte. Was unbedingt zu vermeiden gilt sind Standorte mit direkter Sonneinstrahlung sowie Standorte in der Nähe der Heizung. Und auch Zugluft tut den Blumen nicht sonderlich gut. Grund, die Blumen würden sonst mehr Wasser verdunsten, als sie über die Stiele aufnehmen könnten. Sie würden dadurch anfangen, schneller zu welken. Tipp: Viele weitere Faktoren spielen bei der Haltbarkeit von Blumen eine sehr große Rolle, wie z.B. auch reifes Obst in der Nähe der Blumen. Das aus vielen Obstsorten ausströmende Ethylen sorgt für ein schnelleres Reifen der Blumen. Obst ist also für uns Menschen gesund für Ihre taufrischen Blümchen jedoch der frühe Tod.

Pflege des Blumenstraußes

Unterschiedliche Blumen fangen von Natur aus zu verschiedenen Zeiten an zu verblühen bzw. zu welken. Eine Blume, die vor den anderen zu welken beginnt, sollte unbedingt aus dem Strauß entfernt werden. Zum einen aus optischen Gründen und zum anderen, weil die zu welken beginnende Blume in großem Maße Ethylengase ausscheidet. Dies fördert wiederum den Alterungsprozess Ihres Blumenstraußes. Eine verblühte Blume kann die Haltbarkeit Ihres Straußes erheblich beeinträchtigen.

Gratulation ;-)

Sie haben es tatsächlich bis zu Ende dieser ausführlichen Anleitung geschafft! Das freut uns, denn wir sehen, dass die Haltbarkeit unserer geliebten Blumen nicht nur uns sondern auch Ihnen am Herzen liegt.

Wir freuen uns übrigens auch immer über positives Feedback. Studien haben gezeigt, dass unzufriedene Kunden Ihre Unzufriedenheit im Durchschnitt 13 Mal kundtun und zufriedene Kunden hingegen nur dreimal. Das ist doch traurig oder? Informieren Sie uns bitte direkt, sollte tatsächlich einmal etwas nicht in Ordnung sein und geben Sie uns eine Chance der Wiedergutmachung. Blumen sind und bleiben Naturprodukte und leider stecken auch wir, trotz unserer langjährigen Erfahrung, nicht immer drin. Zu viele verschiedene Faktoren beeinflussen die Haltbarkeit und glauben Sie uns, es ist nicht immer der Blumenhändler schuld.

 


Spezialangebot: 10% Rabatt!

ROSENBOTE.de - Spezialangebot: 10% Rabatt!

10% Rabatt auf alle Produkte - Newsletteraktion

Unser Angebot für Sie!

Erhalten Sie einmalig 10% Rabatt bei Ihrer nächsten Bestellung auf alle Produkte bei ROSENBOTE.de!
Tragen Sie dazu einfach Ihre E-Mail ein und erhalten Sie umgehend den Gutscheincode via E-Mail. Diesen Gutschein können Sie sofort nutzen!

Wir informieren Sie in regelmäßigen Abständen über unsere Produkte. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ein Austragen ist jederzeit möglich.